Umweltmedizin

Die Haut ist wie kein anderes Organ der Umwelt ausgesetzt. Allergische Reaktionen laufen nach gleichartigen Mustern ab und sind vergleichsweise einfach festzustellen.

Demgegenüber sind durch die Umwelt verursachte Beschwerden sehr viel komplexer und aufwändiger zu diagnostizieren. Oft ist die Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachdisziplinen erforderlich, wenn über die Haut oder Schleimhaut hinausgehende Organsysteme betroffen sind.

Relativ häufige umweltmedizinische Belastungen ergeben sich durch:

Die Diagnostik von umweltmedizinischen Erkrankungen in unserer Praxis beinhaltet:

Hierdurch kann festgestellt werden, ob eine umweltmedizinische Erkrankung vorliegt und welche weiteren Maßnahmen eingeleitet werden sollten, wie z.B.:

Sofern Sie sich zu der umweltmedizinischen Sprechstunde anmelden möchten, bitten wir Sie bei der Anmeldung einen U-1-Termin zu vereinbaren.

Die Abklärung umweltmedizinischer Beschwerden ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Die Rechnungsstellung erfolgt als Privat-Liquidation nach der Gebühren-Ordnung für Ärzte (GOÄ).

Über die Kosten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch oder in der privaten Telefonsprechstunde (Mittwochs und Freitags,
12.30 - 13.00 Uhr).

Startseite